dima
  • auch gut für deine Vita

    Das ist doch auch gut für deine Vita.

    Über den Mut –Ist es mutig oder naiv heutzutage als freischaffender Künstler in Berlin zu leben? Wie kann es sein, dass eine Kuh pro Drehtag 400€ verdient und ein Schauspieler häufig nur die Hälfte? Wie viele Stunden im Monat muss ich kellnern, um mir meinen Künstlerberuf leisten zu können? Darf ich als Künstler Kinder zeugen, oder ist der Gedanke daran schon im Kern unverantwortlich? Die heutige Lebenssituation von Schauspielern und Kunstschaffenden ist ein Leben am finanziellen Scheidepunkt.Täglich muss man sich neu erfinden, um sich bemerkbar zu machen, Noch-Nie-Da-Gewesenes, Hochindividuelles kreieren und das zumeist ohne Vorfinanzierung oder sonstige unterstützende Mittel. In jedem selbständigen Künstler steckt immer auch der Produktions- und PR-Manager, sowie der Finanzverwalter und Existenzcoach. Dollytakesatrip ist ein Künstlerkollektiv, dass sich aus fünf Schauspielern, einer Tänzerin, einer Choreographin und einem Regisseur zusammensetzt. Auf der Basis einer persönlichen Auseinandersetzung mit der eigenen Lebenssituation, sowie zahlreich geführten Interviews mit freischaffenden Künstlern entstand die Performance „Das ist doch auch gut für deine Vita.“. Fakten, Ernst, Ironie und bitterer Humor, sowie Spiel, Authentizität, Wahrheit und Fiktion verschwimmen zu einer assoziativen Collage. Es spielen: Josefine Heidt, Nadine da Cruz Oliveira, Leonie Sattler, Lena Pansegrau, Diego I. Andreas, Robert Klatt Künstlerische Leitung: Marlène Colle, Hans-Jürgen Hannemann